Sehenswürdigkeiten
Italienischer Flair
Italienische Teekultur
Italienischer Kaffee
Top Ziele
Shopping Tour
   
  Restaurants
Pizza
Italienische Gerichte
   
  - Italienische Alpen
- Piemont
- Lombardei
- Venetien
- Emilia Romagna
- Toskana
- Umbrien
- Latium
- Kampanien
- Trentino
   
  - Sizilien
- Sardinien
- Elba
- Trauminseln
   
  - Rom
- Neapel
- Mailand
- Palermo
- Venedig
   
  - Reiseportale
- Campingurlaub
- Golfreisen
- Italien mit Baby
- Ferienwohnung
- Tauchgebiete Italien
   

Pizza

Ob im Bistro an der Ecke, im Restaurant, vom Lieferanten oder selbstgemacht: Pizza gilt als eines der, wenn nicht sogar als das Nationalgericht Italiens schlechthin. Jeder Mensch dürfte schon mal eine der vielen verschiedenen Sorten gegessen haben: Die beliebtesten sind Pizza Margherita, die recht frei von Belegen ist und im Prinzip ausschließlich aus dem Teig, Tomatensoße und Käse besteht. Weiterhin beliebt sind die klassischen Pizzen Salami und Schicken. Diavola, Hawai, Funghi – Pizza gibt es in wirklich vielen Ausführungen.

Das Flair Italiens
Beim Verzehren einer Pizza nimmt man aber nicht nur Nahrung an sich auf, die wirklich satt macht. Bei einer wirklich gut zubereiteten spürt man auch noch das kulinarische Flair Italiens. Zusammen etwa mit einem Glas Rotwein ist das eine wirkliche Luxus-Mahlzeit. Und das auch für den Kleinen Geldbeutel.

Pizza selbst zubereiten
Natürlich kann man eine Pizza auch selbst zubereiten. Der Teil ist leicht gemacht: Die Zutaten dafür kann man in jedem Supermarkt für wenig Geld besorgen. Im Prinzip besteht er nur aus Mehr, etwas Salz und Milch. Für den Belag reicht etwas Tomatensoße oder aber auch pasteurisierte, frische Tomaten. Dann noch Käse drauf und fertig ist das Grundgerüst, das für den Verzehr schon geeignet wäre. Damit der Geschmack aber noch besser wird, kann man das Ganze noch nach den individuellen Vorlieben belegen. Wie gesagt, etwa mit Salami, Schinken oder Kochschinken, Thunfisch, Früchten wie Ananas oder allem, was einem selbst am besten schmeckt. Lecker ist zum späteren Überbacken Hirtenkäse geeignet. Was ist Hirtenkäse eigentlich? Das ist Schafs- bzw. Ziegenkäse, der einen tiefen Geschmack hat, der auf Pizzen besonders hervorsticht. Gut eignet sich aber auch ganz normaler Käse, wie etwa Gouda. Dieser führt dazu, dass die einzelnen Stücke später zusammen kleben und der Pizza die typische Konsistenz geben.

Was wäre Italien ohne Pizza. Definitiv um eine typische Köstlichkeit und ein alltägliches Nahrungsmittel vieler Menschen ärmer!

Italino.de ist ein kleiner Reiseführer zum Urlaubsland Italien. Wenn du einen Reiseführer für Spanien suchst, schau doch einfach bei unserer Partnerseite spanien-infos.de vorbei.
Ich hoffe, ihnen mit dieser Webseite Lust auf einen Urlaub in Italien machen zu können ;-)

Die bekanntesten Städte:

- die Hauptstadt Rom
- Venedig
- Florenz
- Mailand
- Turin

Sehenswürdigkeiten:

- Schiefer Turm von Pisa
- Kolosseum in Rom
- Obelisk im Vatikan
- Petersdom im Vatikan
- Sixtinische Kapelle
- Spanische Treppe
- Cestius Pyramide